15.000 – Huchhe!!! Und auch Unkraut ade!!!

15.000  – Huchhe!!! Und auch Unkraut ade!!!

Aufgrund einer dramatischen Inzidenz von 56.120 Unkräutern auf 100.000 Grashalmen und einem immer wieder erstaunlichen Reproduktionsfaktor der Mutanten von Löwenzahn, Disteln & Co. machte sich die Sektion Fußball des SSV Blau-Weiß Gersdorf in den vergangenen Wochen ans Werk, die Unkrautpandemie auf und um das Plutostadion zu bekämpfen. Mit Abstand und vor allem mit Schubkarre, Hacke, Rechen und Schaufel. Dank der freiwilligen Helfer konnten die unliebsamen Gewächse erfolgreich auf dem Komposthaufen in Quarantäne gesetzt werden. Natürlich ist zu befürchten, dass die nächste Unkrautwelle schon bald wieder auf uns zurollen wird, aber zumindest aktuell sieht es wieder sehr vielversprechend rund ums Stadion aus.

Und wenn wir schon verbal ein wenig auf der Welle der aktuellen Corona-Ereignisse von unseren letzten Arbeitseinsätzen berichten, so wollen wir an dieser Stelle auch gern noch einmal über unsere Bemühungen sprechen, dass unser schönes Plutostadion nicht auf der Intensivstation landet. Wir hatten in der Vergangenheit ja schon über unser Vorhaben, die Rasenfläche zu erneuern und eine Flutlichtanlage und ein Bewässerungssystem zu installieren, informiert. Die Planung ist in vollem Gange, für fast alle erforderlichen Arbeiten wurde Kontakt mit Firmen aufgenommen und Angebote eingeholt. Wenn die Finanzierung noch ausreichend gesichert ist und sich auch für notwendige Eigenleistungen genügend Unterstützer und helfende Hände finden, kann das Sanierungsprojekt demnächst starten. Das altehrwürdige Plutostadion steht ja bekanntermaßen in sehr enger Verbindung zum Bergbau und so verwundert es nicht, dass für die Sanierung einiges an Kohle notwendig wird. Freilich werden wir alles Notwendige tun, um einen gewissen Betrag der Investitionen gefördert zu bekommen, aber so ganz ohne Eigenanteil wird es nix werden. Darum sind wir mit dem Projekt „Virtuelles Spielfeld“ ins Rennen gegangen. Auf der Internetseite blauweissgersdorf.fussball-kunstrasen.de können symbolisch Rasenstücke erworben werden, geknüpft an eine kleinere oder auch gern größere Spende. Wir können mit Stolz vermelden, dass wir mit einem Gesamtspendenaufkommen von 15.000 Euro auf einem sehr guten Weg sind, dass wir nach Plan mit der Sanierung des Plutostadions beginnen können. Aber überall grün ist der virtuelle Rasen noch nicht, es warten noch Parzellen auf einen treuen Fan und Freund. Wir heißen jeden Betrag, der dieser Spendenaktion zufließt, herzlich willkommen.

Übrigens, ganz vorsichtig und unter Einhaltung strenger Regeln haben unsere Kindermannschaften wieder zu trainieren begonnen. Was für ein schöner Moment! Wie sehr allen das sportliche Miteinander gefehlt hat, war deutlich zu spüren. Dass beim ersten Wiedersehen der Sportskameraden zunächst einmal mehr Worte ausgetauscht wurden als Bälle, verwundert nicht und war sehr rührend anzusehen. So ein kleines Stückchen von „Normal“ weiß man eben erst so richtig zu schätzen, wenn es Phasen gibt, in denen nichts mehr normal ist. Hoffen wir, dass wir immer mehr Schritte gehen können, um auch wieder auf dem Fußballplatz Schritte tun zu können, im Laufschritt, mit Ball, Trikot und Rückennummer.

Und nicht vergessen: Es grün so grün… unter blauweissgersdorf.fussball-kunstrasen.de

Yvonne Morgenstern

SSV Blau-Weiß Gersdorf/ Fußball

Wir für unser Stadion
Wir für unser Stadion

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.