Jun 28

Abschlussfahrt der D1-Junioren 2014/2015

Vom Freitag, den 26. bis Sonntag, den 28. Juni 2015 ging es für die Blau-Weiße D1 zur Abschlussfahrt auf den Rabenberg. Nach fünf Jahren unter ihrem Coach Falk, von denen er vier mit seinem Co Enrico gemeinsam die Geschicke dieser Mannschaft leitete, endet nun das Kapitel dieser Mannschaft. In diesen fünf Jahren ging es stetig bergauf. Es gab über diese Zeit lediglich 13 Punktspielniederlagen; und das inklusive der Spielzeiten in Kreisoberliga und Landesklasse. Nun war die Zeit zum Abschied nehmen gekommen und alle waren dabei.

Los ging es am Freitag um 15.00 Uhr auf dem Gersdorfer Marktplatz, die Anfahrt verlief problemlos und kurz nach viertel fünf waren wir auch schon auf dem Rabenberg bei Breitenbrunn. Das sehr weitläufige Areal war seit 1962 Leistungszentrum des DTSB und wird auch heute noch für Trainingslager für Leistungs- und Breitensportler genutzt. Für uns bildete das Camp also den Schauplatz unserer Abschlussfahrt. Direkt nach Ablage des Gepäcks wartete schon die erste Aktion. Wir spielten auf dem herrlichen Rasenplatz ein kleines Fußballmatch 7-gegen-7 untereinander.

Weiterlesen »



Jun 16

Testspiel

VfB Empor Glauchau – Blau-Weiß Gersdorf D1     1:9 (1:3)

Zum allerletzten Mal sollte die „D1“ des Jahrgangs 2014/2015 heute gemeinsam ihr Können zeigen. Um 18.00 Uhr war ein Testspiel mit der in die C-Jugend aufsteigenden D1 des VfB Empor Glauchau vereinbart. Gespielt wurde auf einem leicht verkürzten Großfeld mit einer Mannschaftsstärke von 1:9. Mit dabei wieder viele Eltern der aktiven SpielerInnen, das Trainerteam und alle Spieler, die in der abgelaufenen Saison den 2. Platz der Staffel West der Landesklasse erreichen konnten.

Wir begannen wie immer mit Moritz im Tor. Die Viererkette bildeten Max und Nele als Innenverteidiger sowei Marius und Dustin auf den Außenpositionen. Im Mittelfeld agierten Marny und Eddie, davor Ennio. Im Sturm wurden zu Beginn links Madlen und rechts Lukas aufgeboten. So ging es in die erste Halbzeit auf einem ungewohnten Spielfeld, so dass wir die ersten Minuten brauchten, um den vorhandenen Platz erst einmal kennen zu lernen. Nach und nach wurde es besser und wir kreierten auch hie und da eine kleine Abschlusschance. Der Keeper der Gäste war aber ein guter und fing unsere ersten Bemühungen sicher weg. Die Glauchauer Jungs hatten nach vorn erst einmal nicht viel zu bieten; oder anders gesagt, wir arbeiteten in der Rückwärtsbewegung sehr konzentriert und kompromisslos. Was dann noch durchhoppelte, konnte Moritz sicher aufnehmen.

Weiterlesen »



Jun 15

Was für eine unglaubliche Saison. Sie ist wohl kaum in Worte zu fassen. Es wird noch einige Tage dauern, ehe wir Trainer so richtig realisiert haben werden, was ihr, was die Mannschaft in der abgelaufenen Spielzeit geleistet hat. Als Aufsteiger in die Landesklasse mit dem Ziel gestartet, Spaß zu haben, viel zu lernen und irgendwo im gesicherten Mittelfeld zu landen, gingen wir das Abenteuer an. Doch wie schon so oft in den vergangenen Jahren hatten wir Trainer die Rechnung ohne euch Jungs und Mädchen gemacht. Mittelmaß ist nicht euer Ding. Doch dass ihr am Ende auf Platz 2 landet, vor Vereinen wie dem FC Erzgebirge Aue oder dem Chemnitzer FC, hatte wohl kaum einer geglaubt. Keiner??? Doch, da gab es einen, der noch trunken im Jubel des Aufstiegs 2014 auf der Abschlussfahrt in Grünheide großspurig verkündete: „Diese Mannschaft muss auch in der Landesklasse erst mal jemand schlagen.“ Und er hatte Recht.

Wir starteten furios in die Saison und führten kurzzeitig sogar die Tabelle an. Natürlich mussten wir auch teilweise schmerzhafte Niederlagen einstecken. Doch diese schweißten uns nur mehr zusammen, ließen uns noch weiter zu einer Einheit zusammenwachsen. Zu einer echten Mannschaft mit viel Teamgeist und einem unglaublichen Kämpferherz. Zu einer Mannschaft, welche gerade im Saisonendspurt bewies, dass es nicht auf ihre exzellenten Einzelspieler ankommt. Jeder stellte sich in den Dienst der Mannschaft. Jeder kämpfte für den anderen. Das anzusehen, macht uns unheimlich stolz auf euch.

Weiterlesen »



Jun 13

22. Spieltag, Landesklasse – Staffel West

Blau-Weiß Gersdorf D1 – FC Erzgebirge  Aue U12    2:1 (0:1)

Die Ausgangslage vor dem letzten Punktspiel dieser Spielzeit war klar. Ein Sieg bringt uns auf den Abschlussrang 2, ein Unentschieden immerhin noch Rang 3 und eine Niederlage würde mit großer Wahrscheinlichkeit „nur“ Rang 4 bedeuten. Egal welche Platzierung, die Spielzeit durfte bereits vor Anpfiff der letzten Partie als überragend bezeichnet werden. Das Aufsetzen der Krone war aber aus eigener Kraft möglich. Bei mörderischen Temperaturen ging es vor etwas mehr als 100 (!) Zuschauern kurz nach 11 Uhr los.

Von Beginn an konnte man sehen, welche Qualität beide Mannschaften hatten. Die Blau-Weißen mit etwas mehr Drang nach vorn, die Gäste aus dem Erzgebirge versuchten es mit Kontrolle und Konzeptfußball. Das Herausspielen klarer Chancen war auf beiden Seiten schwierig. Zu gut, zu kompakt standen die Verteidigungslinien. So ging es in der ersten Halbzeit meist über Weitschüsse oder Standards. Selten gab es auch das klassische Umschaltspiel, welches aber die besten Möglichkeiten hervorbrachte. Obwohl das klare Chancenplus auf unserer Seite war, gingen die Gäste kurz vor der Pause durch einen Schuss mit der Picke von kurz hinter der Strafraumkante in Führung. Bei diesem Wetter keine einfache Situation für den zweiten Durchgang, aber natürlich ist bei einem Rückstand von nur einem einzigen Tor noch alles drin.

Weiterlesen »



Jun 06

Erneuter Dreier im Saisonendspurt

D1-Junioren 2014/15 (Archiv) Kommentare deaktiviert für Erneuter Dreier im Saisonendspurt

21. Spieltag

VfB Annaberg 09 – Blau-Weiß Gersdorf D1    2:3 (1:1)

Zum letzten Auswärtsspiel der Saison reisten wir bei hochsommerlichen Temperaturen nach Annaberg-Buchholz. Dass dies kein leichtes Spiel werden würde, war allen im Vorfeld bewusst. Hatte man doch das Hinspiel Zuhause mit 2:3 verloren. Und auch heute war die Ausgangsposition wieder nicht optimal. Fehlte im Hinspiel mit Eddie unser Spielmacher, so mussten wir heute auf unseren Kapitän Marny sowie auf Leon verzichten.

Der junge Schiedsrichter pfiff das Spiel pünktlich an und die Annaberger Mannschaft übernahm sofort die Initiative. Mit schnellem Spiel versuchten sie zum Erfolg zu kommen, vor allem ihr pfeilschneller rechter Außenstürmer wurde immer wieder versucht in Szene zu setzen. Wir dagegen taten uns anfangs der Partie schwer. So konnten wir uns kaum Chancen erspielen. In der 6. Spielminute dann bereits das verdiente 1:0 für unsere Gastgeber. Einem Abstoß von Moritz gehen wir nicht konsequent entgegen. Somit ist ein Annaberger Spieler eher am Ball und hat wenig Mühe den Führungstreffer zu markieren.

Weiterlesen »




Die Seite wurde bislang 750 mal gelesen.