Apr 08

13. Punktspiel – Kreisliga

SSV Blau-Weiß Gersdorf – Ebersbrunner SV 3:0 (1:0)

Unsere Aufstellung: Tor: Benjamin, Sturm: Paul, Tristan, Christopher, Mittelfeld: Kevin, Martin, Yannik, Abwehr: Leon, August, Antonio

Zu unserem 13. Punktspiel hatten wir uns heute die Mannen vom Ebersbrunner SV auf den Hartplatz am Gersdorfer Sommerbad eingeladen. Für manchen ist die 13 eine Unglückszahl, wir wollten heute alles geben, damit dies auf uns nicht zutrifft. Leider mussten wir mit Jakob und Miguel auf zwei Spieler verzichten. Miguel wünschen wir von dieser Stelle aus gute Besserung.

Der Schiri pfiff die Partie mit Anstoß für uns an und schon nach wenigen Augenblicken wagte Kevin einen ersten Schuss in Richtung Ebersbrunner Kasten, leider zu hoch, der Ball landete im Badgelände. Unsere Gäste waren wie wir hoch motiviert und machten uns von Anfang an das Leben schwer. Einen ersten gegnerischen Angriff konnte August mit vollem Körpereinsatz stoppen und auch der folgende straffe Schuss der SV-Mannen landete zu unserem Glück nur am Pfosten. Nun versuchte Paul sein Glück, aber auch dieser Versuch schlug leider fehl. Jetzt setzte sich Yannik gut durch, zog ab und wieder prallte der Ball nur an der Latte ab, schade. Wir kämpften weiter und nach einem Riesen-Gewusel vor unserem Tor konnten wir den Ball nach einer gefühlten Ewigkeit endlich aus der Gefahrenzone befördern. Kurz darauf ergatterte sich Paul das Spielgerät, jedoch fand auch diesmal sein Schuss nicht den Weg ins Ebersbrunner Tor.

Unsere Gegner vollzogen ihr gewohnt körperlich hartes Spiel, schoben und zogen an der Kleidung, ohne dass der Schiri dies ahndete. Wir passten uns an und spielten dann mit den SV-Mannen auf Augenhöhe, wobei wir zahlreiche Torchancen hatten, aber leider keine davon verwerteten. Einen durch Leon getretenen Eckball verlängerte Yannik wenig später mit dem Kopf, aber der gegnerische Keeper war zur Stelle und konnte zur Ecke klären. Diese nutzten wir leider ebenfalls nicht für einen Torerfolg. Wir blieben dran und kämpften verbissen weiter, aber keine der sich zahlreich ergebenden Torchancen konnten wir erfolgreich abschließen.

Wenige Augenblicke später wagte Yannik einen Schuss aus der Ferne, leider direkt in die Arme des SV-Keepers. Doch dann kam DIE Chance zum Einnetzen. Yannik sprang vor dem Ebersbrunner Tor in den Ball, erwischte ihn mit dem Rücken, aber das runde Leder knallte wiederholt nur an die Latte. Es war zum Verzweifeln!!! In den folgenden Minuten waren sich beide Mannschaften wieder ebenbürtig, jeder hatte seine Chancen, jedoch ohne diese zu nutzen. Erst kurz vor dem Halbzeitpfiff gelang Paul dann endlich der lang ersehnte Befreiungsschuss zum 1:0. Mit diesem Ergebnis ging es in die Kabinen.

Die zweite Halbzeit begannen wir wieder kämpferisch, aber noch wollte der Ball kein zweites Mal ins Netz. Yannik hatte bei der 13. Partie heute kein Glück, schon wieder verpasste sein straffer Schuss das Ebersbrunner Gehäuse nur knapp. Kurz darauf wurde er gefoult, 9 m für uns. Diesen verwandelte Leon sicher und wir jubelten schon. Leider hatte der Unparteiische noch nicht angepfiffen, somit musste die Prozedur nochmals wiederholt werden. Aber auch diesmal gab es für den SV-Tormann kein Halten, 2:0 für die Platzherren.

Wenig später wollte sich auch Martin in die Torschützenliste eintragen, aber der gegnerische Keeper hatte etwas dagegen, schade. Dann gelangte Paul in Ballbesitz, ihm wurde die Lederkugel aber schnell wieder abgenommen. Leon eroberte sie zurück, passte zu Kevin und dieser fackelte nicht lange, 3:0 für Gersdorf. Nach einer sehenswerten Kombination von Yannik und Kevin hatte dieser kurz darauf schon die nächste Torchance auf dem Fuß, leider nur knapp daneben. Kurz vor Spielzeitende setzte Leon einen Freistoß wieder nur an die Latte, schade. Aber auch unsere Gäste hatten noch nicht aufgegeben und kamen in der Folge unserem Gehäuse oftmals sehr nahe, aber Benni behielt heute mit guten Paraden eine blütenweiße Weste. Mit 3 Toren und 3 weiteren Zählern auf unserem Punktekonto beendeten wir diese Partie.

Fazit: Nach anfänglicher „Ladehemmung“ konnten wir doch noch 3 Treffer erzielen. Mit dem harten körperlichen Spiel unserer Gegner hatten wir zu Beginn unsere Schwierigkeiten, aber da der Schiri dies nicht ahndete, zeigten auch wir dann vollen Körpereinsatz und gewannen verdient.

Schon am kommenden Mittwoch findet das nächste Punktspiel gegen unseren direkten Verfolger in der Tabelle, den SV Heinrichsort/Rödlitz, statt. Dies wird sicher eine spannende Partie. Also liebe Fans, wir freuen uns auf Euch. Unterstützt uns wieder zahlreich auch bei diesem letzten Duell vor den Osterferien (HeiM).

Unsere Torschützen: Paul, Leon, Kevin

 

 


Die Seite wurde bislang 402 mal gelesen.
Diesen Beitrag drucken Diesen Beitrag drucken



Die Kommentarfunktion für diesen Beitrag ist deaktiviert.

%d Bloggern gefällt das: