Jan 31

Sonnenklar Cup Hallenturnier D- Jugend

Nach 2 sehr durchwachsenen Turnieren stand uns heute ein richtiger Brocken bevor, denn es ging nach Frankenberg zum Sonnenklar Cup und dort sollte es unsere Mannschaft nur mit höherklassig spielenden Mannschaften zu tun bekommen. Ein etwas mulmiges Gefühl hatten wir schon bei den zuletzt gezeigten Leistungen, aber eigentlich hatten wir hier ja nichts zu verlieren und konnten nur lernen.

Folgende Mannschaften waren am Start: SG Empor Possendorf, Chemnitzer FC, SV Barkas Frankenberg, TSV Germania Chemnitz, SG Weixdorf, SSV Blau – Weiss Gersdorf, SV Sachsenwerk Dresden, VfL Pirna Copitz. Gespielt wurde im Modus Jeder gegen Jeden.

Es spielten: Sina (TW), Leon, Lenny, Lukas (4), Jonas (2), Kevin (1), Til, Ben (2)

SSV Blau – Weiss Gersdorf – SG Weixdorf 0:2

Wir begannen gut und hielten mit. Es sah besser aus als gedacht, zwar mussten wir in der Verteidigung stets aufmerksam sein, dennoch konnte sich unsere Mannschaft mit kleinen Nadelstichen immer wieder befreien. Der Gegner wurde aber immer stärker und schnürte uns ein. Viel Zeit war nicht mehr auf der Uhr und da krachte es doch noch in unserem Tor. 0:1 und leider mussten wir fast mit der Schlusssirene noch das 0:2 hin nehmen. Gut gespielt standen wir jetzt doch mit leeren Händen da.

2. SSV Blau – Weiss Gersdorf – SV Sachsenwerk Dresden 0:0

Nach einer längeren Pause waren wir wieder dran zu unserem 2. Spiel. Wir suchten weiter unsere Chancen und waren die bessere Mannschaft. Immer wieder spielten wir uns in die gegnerische Hälfte hinein, nur das Tor, das trafen wir leider in diesem Spiel nicht. Sina konnte 2x einen Gegenangriff abwehren und so war es eine recht ansehnliche Nullnummer und der 1. Punkt auf unserem Konto.

3. SSV Blau – Weiss Gersdorf – VfL Pirna Copitz 0:0

Neues Spiel, gleiches Bild. Wieder konnten wir gut mithalten und hatten den Gegner im Griff. Zwar mussten Jonas und Lukas immer wieder die Bälle abwehren, dennoch ging bei Ben, Til und Kevin auch etwas nach vorn. Aber wieder ließen wir beste Chancen liegen und konnten dennoch ein starkes 0:0 für uns verbuchen.

4. SSV Blau – Weiss Gersdorf – SV Barkas Frankenberg 2:0

Jetzt ging es gegen die spielstarken Frankenberger und hier machten wir wohl das beste Spiel des Turniers. Nah am Gegenspieler und konsequent in den Zweikämpfen ließen wir den Gegner nicht sein Spiel entfalten. Statt dessen konnten wir mehr und mehr ein Übergewicht auf dem Platz erzielen und belohnten unsere Leistung mit zwei blitz sauberen Toren durch Jonas und Ben – 2:0.

5. SSV Blau – Weiss Gersdorf – Chemnitzer FC 1:4

Hier ging es nun gegen den Club und schnell ergriffen die Chemnitzer die Initiative. So verwunderte es nicht das wir schnell 0:2 hinten lagen. Aber unsere Mannschaft kämpfte und konnte Mitte des Spiels durch Jonas den Anschluss erzielen. Etwas unverständlich flatterte uns nach dem Anschluss etwas die Hose und so ließen wir uns zu einfach ausspielen und mussten leider 2 weitere Tore hin nehmen. Am Ende 1:4 für Chemnitz.

6. SSV Blau – Weiss Gersdorf – SG Empor Possendorf 5:1

Wir bauten uns in der Kabine wieder auf und gingen gut in das Spiel. Schnell wurde klar, dass wir hier die bessere Mannschaft waren. Ben und Lukas brachten uns mit 2:0 in Führung. Dennoch mussten wir aufmerksam sein, den kurz danach klingelte es in unserem Tor. Wir wechselten wiederholt und brachten Lenny und Leon in die Begegnung. Unsere Jungs standen nun gut und vorn ging die Post ab. 2x Lukas und Kevin stellten den Endstand von 5:1 her.

7. SSV Blau – Weiss Gersdorf – TSV Germania Chemnitz 1:3

Leider hielt unsere Konzentration nicht bis ins letzte Spiel. Viel zu weit weg vom Gegenspieler ließen wir die Chemnitzer spielen. Diese nutzten die ungewohnte Freiheit und brachten uns mit 3 Toren auf die Verliererstraße. Einzig Lukas konnte etwas Ergebniskosmetik betreiben und erzielte den 1:3 Ehrentreffer.

Das Turnier endete mit einem achtbaren 6. Platz und uns fehlte am Ende nur 1 Tor zu Platz 5, der für die Gersdorfer Mannschaft eigentlich schon traditionell ist.

Fazit des Turniers: Wir haben heute alle gesehen, was bei uns noch verbessert werden muss. Dies wird in einem Turnier mit solchen Mannschaften gnadenlos offengelegt. Im Zusammenspiel und der Spielübersicht ist bei uns viel Luft nach oben. Aber wir haben auch gezeigt, das wir es schon sehr gut können, wenn wir uns konzentrieren. Etwas Schade ist, das sich einige Spieler bei Rückstand schnell aufgeben und anstatt sich aufzubauen und zu kämpfen, lieber dem Gegner ergeben und über den Platz schleichen. Hier müssen wir echt an uns arbeiten und uns verbessern, um für die nächsten Aufgaben fit zu sein.

Glaubt immer an Euch und Eure Leistung und wendet den Blick stets nach vorn, dann werdet ihr gemeinsam erfolgreich sein!

Stefan Greifenberg

 

 

 


Die Seite wurde bislang 221 mal gelesen.
Diesen Beitrag drucken Diesen Beitrag drucken



Die Kommentarfunktion für diesen Beitrag ist deaktiviert.

%d Bloggern gefällt das: