Apr 06
Punktspiel E1 Jugend SSV Blau – Weiss Gersdorf – SV Muldenthal/Wilkau Haßlau2  0:4 (0:2 )
Bei uns ging es heute endlich los mit unserer 2. Halbserie. Bei bestem Wetter konnten wir heute den SV Muldenthal/Wilkau Haßlau 2 bei uns auf der heiligen roten Erde (Hartplatz) begrüßen.
Folgende Spieler waren am Start: Elias im Tor, Lennard links und Yuma rechts in der Abwehr, Leon in der Mitte sowie Joel rechts und Moritz links im Sturm. Ben musste sich noch ein klein wenig gedulden.

1. Halbzeit Gersdorf 0 : 2 Wilkau Haßlau
Pünktlich und voller Tatendrang ging die Partie los. Wir führten den Anstoß aus und hielten den Ball in unseren Reihen. Von Anfang an wurde das umgesetzt, was ich von den Jungs verlangt habe.
Schnelle und saubere Passspiele untereinander mit Aussicht auf einen Torerfolg.
Der Ball ging gleichermaßen hin und her und jede Mannschaft hatte so seine Chance. In der 10min waren wir im Angriff. Leon spielt den Ball zu Joel und er spielt direkt auf Moritz.
Moritz geht mit Ball am Fuß Richtung gegnerischen Strafraum, möchte schießen und geht nach einem Zweikampf so unglücklich zu Boden, dass er mit dem Hinterkopf auf dem Hartplatz aufkommt. Wir mussten Moritz heraus nehmen und brachten Ben als Ersatz.
Das Spiel war weiterhin sehr ausgeglichen. Wir hatten den Ball in unseren Reihen und Elias läuft an zum Abstoß und verdreht sich sehr unglücklich das Knie im Standbein.
Nach kurzer Schrecksekunde mussten wir auch Elias aus dem Spiel nehmen. Nun waren wir in einer echten Zwickmühle. Ich hatte keinen Wechsler mehr und wir mussten Joel aus dem Sturm heraus nehmen und ins Tor stellen.  Jetzt hieß es 4 gegen 5.
Wir waren in der Unterzahl und zeigten nun das wir trotz dieser Situation nicht aufgeben wollten.
Alle samt zeigten unheimlichen Kampfgeist auch wenn die Situation aussichtslos war.
Wir haben zwar in Unterzahl 2 Tore bekommen, doch das war mir als Trainer völlig egal in diesem Moment. Mir kam es auf Kampfeswille an und der wurde von den Jungs gezeigt. Spitzenmäßig Jungs, ich bin Stolz auf Euch :^)
Moritz konnte ich trotz leichter Blessur wieder ins Spiel bringen, was ich sehr tapfer fand.
Wir spielten noch paar Minuten auf Augenhöhe weiter und gingen danach in die Pause.
In der Pause mussten wir unsere sichtlich geschafften Spieler wieder aufbauen. Es gab von mir keine kritischen Worte trotz des Rückstandes, im Gegenteil wir fanden nur lobende Worte. Der Teamgeist im Unterzahl-spiel war einfach mega. Wir puschten unsere Jungs nochmal und wollten in der 2. Halbzeit nochmal angreifen.
2. Halbzeit Gersdorf 0 : 4 Wilkau Haßlau
Wilkau spielte den Ball nun an. Von Anfang an standen wir wieder eng am Gegner dran und machten gleich erstmal klar das wir noch nicht Aufgegeben hatten.
Yuma und Lennard spielten die Bälle souverän auf den Außenseiten zu unseren Stürmern Moritz und Ben.
Leon brachte die Bälle ebenfalls, mit Köpfchen zu unseren Stürmern.
Alles in allem sah die ganze Sache ziemlich rund aus. Joel war mitunter auch sehr gefordert. Einige straffe Schüsse seitens der Wilkauer konnte er abwehren bzw. festhalten und ab ging die Post nach vorn.
Weite Abschläge gingen tief in die gegnerische Hälfte wo unsere Stürmer versuchten den Ball zu kontrollieren und Torabschlüsse zu suchen.
Leon, Moritz und Ben ließen es sich nicht nehmen in einem schönen Dreiecksspiel die Wilkauer Abwehr aus zu hebeln. Kurzes schnelles Passspiel und zack waren wir vorm gegnerischen Tor.
Doch wie sollte es an diesem Tag anders sein, der Ball ging haarscharf am Tor vorbei.
Echt Schade. Ich hätte es meinen Jungs gegönnt dieses Tor zu erzielen.
Wilkau schaffte es 2 Tore bei uns unter zubringen da wir dann langsam, ich denke auch durch das kräftezehrende Unterzahlspiel aus der 1. Halbzeit, mit der Kraft am Ende waren.
Endstand Gersdorf 0 : 4 Wilkau Haßlau!
Fazit: Wie habe ich heut zu meinen Jungs gesagt, der „Fußallgott“ war heute Duschen.
Wenn ich als Trainer sehe das unsere Jungs über sich hinaus gewachsen sind was das kämpferische und spielerische angeht, dann muss ich feststellen das jeder einzelne Spieler mit Herz und Verstand beim Spiel ist.
Der Mannschaft hätte ich es von Herzen gegönnt diese Spiel wenigstens auf ein Unentschieden zu bringen.
Ich möchte nochmal betonen das ich auf jeden einzelnen Spieler mega stolz bin.
Der Kampfeswille und der Teamgeist waren heute absolut spitze egal was das Ergebnis und die Tabelle sagt. Das ist mir ehrlich gesagt alles Wurst. Mir kommt es darauf an den Jungs auf Ihrem Weg ins „Erwachsen“ werden zu zeigen das man Kampfeswille und Teamwork braucht, um schwierige Situationen zu meistern.
In diesem Sinne Jungs, ich freue mich weiterhin Euch auf Eurem Weg zu begleiten.
Mit lieben Grüssen
Brummi
P

Die Seite wurde bislang 86 mal gelesen.
Diesen Beitrag drucken Diesen Beitrag drucken



Die Kommentarfunktion für diesen Beitrag ist deaktiviert.

%d Bloggern gefällt das: