Nov 22

Futsalturnier in Hohenstein Ernstthal E- Jugend

Die Hinrunde in der Meisterschaft ist gerade erst beendet und in der Halle hatten wir kaum trainieren können, da ging es schon zu unserem 1. Hallenturnier der Saison nach Hohenstein – Ernstthal. Die Zielsetzung war ganz einfach, Das für uns neue Spielsystem 1:4 testen, da wir ja in der F- Jugend noch 1:5 gespielt haben und schauen, wie wir in der großen Halle zurecht kommen. Außerdem wollten wir unterschiedliche Aufstellungen probieren. Ergebnis offen und zweitrangig.

Folgende Mannschaften waren am Start: SG Adelsberg, Wüstenbrander SV, FC Lößnitz, BSV Gelenau, VfL 05 Hohenstein -Ernstthal, SSV Blau – Weiss Gersdorf

Für uns gingen folgende Spieler ins Turnier: Sina (TW), Lukas (1), Leon, Lenny, Willy, Jannik, Joel (1), Lino

1. SSV Blau – Weiss Gersdorf – VfL Hohenstein – Ernstthal 0:0

Gleich im ersten Spiel ging es gegen den Gastgeber und wir kamen gut in die Partie. Mit viel Einsatz versuchten wir den Gegner von unserem Tor weg zu halten, was uns auch sehr gut gelang. Nach vorn konnten wir uns 2 tolle Chancen heraus spielen. Nach einem Eckball kam Leon nicht richtig an den Ball und der Schuss von Lukas ging nur knapp drüber. Ein guter Auftakt im Turnier.

2. SSV Blau – Weiss Gersdorf – FC Lößnitz 0:0

Auch im zweiten Spiel gingen wir wieder mit viel Bereitschaft rein und es funktionierte ähnlich. Allerdings war diese Mannschaft deutlich spielstärker und wir hatten mehr Mühe. Nach vorn konnten wir uns nur selten durchsetzen. Wir gaben aber alles und Sina hielt den Kasten sauber, auch wenn wir zum Schluss etwas Glück bei einem Pfostenknaller hatten. Am Ende stand wieder ein Unentschieden.

3. SSV Blau – Weiss Gersdorf – BSV Gelenau 0:6

Ach ja probieren wollten wir ja im Turnier und so stellten wir den Angriff komplett um, brachten für Jannik und Lenny in der Startformation, Lino und Willy. Wir trafen auf die wohl beste Mannschaft des Turniers und es klingelte schon in den ersten Minuten 2 mal in unserem Tor. Wechseln kam aber jetzt nicht in Frage, denn es ging um Spielpraxis. Der Gegner war klar überlegen und wir waren mit dem schnellen Spiel  überfordert. Wir entschieden uns nach dem klaren Rückstand von 0:4 zur Hälfte nicht zu tauschen, sondern spielten das Spiel so zu Ende. Alle gaben sich Mühe und mussten sich am Ende mit 0:6 geschlagen geben.

4. SSV Blau – Weiss Gersdorf – Wüstenbrander SV 2:1

Jetzt ging es gegen unseren Staffelersten in der Liga. Die Mannschaft hatte in der Pause selbst erkannt, wo die Fehler lagen und versuchte es wieder besser zu machen. Wir begannen mit der Stammformation und gerieten nach gutem Beginn leider wieder in Rückstand. Lenny kam nicht so gut zurecht und so brachten wir jetzt vorn Joel. Dieser Wechsel machte sich kurze Zeit später bezahlt. Joel schaltete am schnellsten und konnte im Nachsetzen den Ausgleich erzielen. Jetzt waren wir drin und Lukas konnte kurz vor Schluss noch den Siegtreffer erzielen. Die Mannschaft hatte aus den Fehlern gelernt und sich mit 2:1 belohnt.

5. SSV Blau – Weiss Gersdorf – SG Adelsberg 0:3

Wir begannen auch hier wieder gut und konnten bis zur Hälfte des Spiels gegenhalten, aber man merkte allen Spielern schon an, dass die Kräfte schwanden. In der Vorwärtsbewegung kamen wir gegen die körperlich größeren Spieler kaum durch und so versuchten wir zu verteidigen, was ging. Wir wechselten noch mal ein und brachten jeden Spieler noch einmal, mussten uns aber mit 0:3 geschlagen geben.

Am Ende des Turniers stand für uns ein überraschender 4.Platz und es fehlte nur 1 Tor in der Tabelle zu Bronze.

Fazit des Turniers: Wir sind sehr zufrieden mit dem Turnier und den gezeigten Spielen. Ein guter Start in die Hallensaison. Wir haben viel Gutes heute gesehen, aber auch Einiges, was es zu verbessern gilt. Dies werden wir in den nächsten Trainingseinheiten  mit gezielten Übungen angehen. Auch wir als Trainer haben sicher nicht alles richtig gemacht, aber so ist dass bei einem Turnier. Man probiert vieles aus, um die beste Variante zu finden, da geht auch mal was schief und man geht auch einen Schritt zurück, um dann wieder nach vorn durch zu starten. Dennoch bleibt in Summe eine gute, vielversprechende Mannschaftsleistung.

Stefan Greifenberg


Die Seite wurde bislang 103 mal gelesen.
Diesen Beitrag drucken Diesen Beitrag drucken



Einen Kommentar schreiben

%d Bloggern gefällt das: